Nach oben

Beiträge

Alles ist möglich

Beitrag
Foto: © Jürgen Acker / Fotolia

Positive Gedanken

Positive Gedanken können unser Leben komplett verändern.

Mit Hilfe eines Rituals haben Millionen von Menschen ihr Leben verändert.

Durch einen Hype wurde meine Aufmerksamkeit geweckt und ich ging daraufhin in einen Buchladen und habe direkt alle drei Bücher gekauft. Sofort war ich total fasziniert davon. Es geht um das Prinzip der Anziehung. "Wow, eine do-it-yourself Anleitung, um sich die guten Dinge im Leben zu beschwören" und dem entsprechend sozusagen mit den Gedanken zu "bestellen", dachte ich mir.

Man spricht davon, dass man genau die Dinge in seinem Leben anzieht, an die man denkt.

Hierbei geht es darum, dass NICHT das kommt, was man sich wünscht, sondern dass es so kommt, wie man sich selbst in der Zukunft sieht und dementsprechend fokussiert denkt.
Vielleicht mag es abstrakt klingen, trotzdem ist dies mit ein wenig Übung machbar. Es erfordert allerdings höchste Konzentration.

Jeder einzelne Gedanke besitzt eine eigene energetische Schwingung. Wenn Gedanken richtig eingesetzt werden, sind sie extrem wirkungsvoll. Jeder einzelne Gedanke ist eine Art persönlicher Strichcode. Wenn wir unsere Konzentration auf diese Gedanken richten, so erhalten wir sozusagen die "Ware".

Doch, dies ist nicht so einfach, wie es erscheint.

Der Mensch denkt sich positiv, trotzdem kann er sich zugleich unbewusst negativ in die Zukunft denken, damit verschwinden die positiven Gedanken. Durch dieses Verhaltensmuster sind wir frustriert, weil das was wir denken nicht eintrifft - und wir selbst sind schuld daran.

Hier möchte ich noch einmal verdeutlichen:

Ist man optimistisch und fröhlich und denkt positiv in die Zukunft, dann ziehen wir genau das auch im Leben an. Der Mensch, der in der Zukunft Erfolg sieht und auch so denkt und sich darauf fokussiert, wird auch Erfolg haben.

Mit negativem Denken, Ängsten oder gar Depressionen zieht man genau das Gegenteil an.

Wir können lernen mit negativen Gedanken besser umzugehen und diese auch mit positiven Gedanken annullieren.

Mit positivem Denken erzielt man eine bessere Lebensqualität. Man erzielt ein Umfeld, in dem man sich wirklich glücklich und zufrieden fühlt...

4 wichtige Schritte

Dieses unbewusste Verhaltensmuster, was unsere Gedanken betrifft, "umzuprogrammieren" geht

in 4 Schritten:

1. Ziel festlegen


Dabei ist wichtig, deutlich zu verstehen und zu fokussieren, was wir wirklich wollen.

Da unser Unterbewusstsein selten synchron mit unserem Bewusstsein ist, ist es unsere Aufgabe eine gemeinsame Sprache für beide zu vereinbaren, denn das Unterbewusstsein spricht eine komplett andere Sprache als unser Bewusstsein. In einem anderen Rhythmus und auf eine andere Art. Diese lernen wir zu übersetzen und zu steuern.

2. Prioritäten setzen


Unser Ziel dürfen wir nie aus den Augen verlieren, auch nicht während der alltäglichen Tätigkeiten. Da wir uns nicht "immer" bewusst auf unser Ziel konzentrieren können ist es notwendig, es in unserem Unterbewusstsein zu "verankern", beispielsweise indem man einen Gegenstand oder einen Ring/ Schmuck-Kette, den man immer sieht oder trägt, mit dem verbindet, was man erreichen möchte.

Im Klartext heisst das, wenn man in einem Büro arbeitet, eine kleine Buddha Figur oder einen kleinen Kristall an den Bildschirm stellen, damit wir uns beim Betrachten des Gegenstandes immer an unser Ziel erinnern.

Es ist auch so bei einem neuen Ring oder einer neuen Schmuck-Kette, die extra dafür gekauft wurde. Sieht man auf diesen Gegenstand erinnert man sich an das gesetzte Ziel. Dies wird unser "Positives Maskottchen" sein, welches uns täglich begleitet.

3.Blockaden auflösen


Alle negativen Gefühle wie Aggressionen, Angst, Frustration und Zweifel, die von unserem Unterbewusstsein hervorgehoben werden (Ursprungsgedanke), gezielt mit unserem "Maskottchen" (Neues Ziel, neuer Gedanke) auflösen und ins Positive umwandeln. Ein Griff oder Blick auf das neue Maskottchen und den negativen Gedanken auflösen und an das Gute und Schöne des gesetzten Ziels bewusst denken. Damit erzielt man eine bewusste und dann mit der Zeit eine unbewusste positive Reaktion auf das Negative. Man sieht sich bereits glücklich, lächelnd, wohlhabend und sitzt z.B. mit dem Traumpartner auf einer wunderschönen Terrasse und geniesst den zauberhaften Sonnenuntergang.

4. Geduld


Das Umdenken welches wir benötigen, kommt nicht von heute auf morgen, es braucht eine gewisse Zeit bis man solche Gedankengänge automatisiert. Das Umdenken und ins Positive fokussieren muss gelernt werden. Dann steht dem vorgesetzten Ziel nichts mehr im Weg und man erreicht sogar mehr, als man sich erhofft. Geduld ist das Zauberwort. Es ist eine Aufgabe, die Durchhaltevermögen und Training erfordern.

Ich persönlich kann diese Methode nur empfehlen.

Es ist machbar und man kann sie umsetzen.

Die Kraft der positiven Gedanken wird Ihr Leben radikal verändern. Wichtig ist, dass Sie dran bleiben müssen und nicht loslassen dürfen, dann wird Ihr Leben mit Liebe, Glück und Erfolg gekrönt.

Das Buch "The Secret" von Rhonda Byrne verrät Ihnen die grundlegenden Regeln des positiven Denkens.

Wer diese Praktik nach "The Secret" erfolgreich eingesetzt hat und noch mehr vertiefen möchte, für den hat Frau Byrne auch noch "The Power"; "The Magic" und "HERO" geschrieben.

Ich bin immer für Sie da!

Liebe Grüße,

Ihre Sarah
Weiterempfehlen:


Mehr über Sarah
Starberaterin Sarah
Starberaterin Sarah

Star-Beraterin Dr. Sarah. Bekanntes Radio-/TV-Medium, Hellseherin, Wahrsagerin, treffsichere hellsichtige sensitive Beratung - Ich sehe, wie es ist und sein wird in Ihrer Zukunft!
Weiter zum Profil von Starberaterin Sarah ›

Hotlines
Das könnte Sie auch interessieren

Wissens-Datenbank

Telefonberatung

Die Entstehungsgeschichte der Telefonberatung Die Telefonberatung gehört mittlerweile zu den führenden Beratungsformen. Im Zeitalter der Telekommunikation scheint dies auch […]



Crowley Tarot

Einen Blick auf das eigene Leben, ein Blick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft werfen, schon seit Urzeiten beschäftigen diese Gedanken die Menschen. Wir sind von Natur aus […]



Medium

Für den Begriff Medium gibt es verschiedene Erklärungen. Sie ist abhängig davon, in welchem übergeordneten Fachgebiet man sich befindet. Generell kann das Medium als Mittler, […]



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz