Nach oben

Beiträge

Wenn Ängste unser Leben bestimmen

Beitrag
Foto: © BillionPhotos.com / Fotolia

Wenn Ängste unser Leben bestimmen

Ängste spielen in unserem Leben eine wichtige Rolle, immer wieder treten sie in bestimmten Bereichen in unserem Leben auf. Viele von uns haben Bindungsängste, und können sich einfach nicht auf eine Beziehung einlassen. Auch Trennungsängste, Verlustängste, Ängste vor Krankheiten, Angst vor dem Tod, Prüfungsangst und noch vieles mehr, schränken uns ein den Alltag normal zu leben.

Es ist sehr wichtig, dass man sich mit seiner eigenen Angst erkennt und sich mit ihr auseinandersetzt, wenn man diese positiv bewältigen möchte.

Was passiert?

Die Angst in uns ruft bestimmte körperliche und psychische Reaktionen hervor.

Die physiologische Reaktion ist im Organismus angelegt und verläuft immer nach einem bestimmten Muster ab. Der Adrenalinspiegel im Blutkreislauf steigt, die Muskelanspannung nimmt zu und unsere Atmung wird schneller, sowie unser Herzschlag auch.

Das Gefühl von Angst ist ein sehr wichtiges Signal für eine Bedrohung in uns. Stress führt zu einer körperlichen Anspannung, wenn diese über einen längeren Zeitraum anhält, ist das Risiko erhöht für eine Angsterkrankung.

In unserer Entwicklung begleitet uns die Angst in unterschiedlichen Stufen.
Beispiel: Trennungserlebnis einer Bezugsperson (Scheidung der Eltern) in der frühen Kindheit kann sich traumatisch auf das Kind auswirken. Dieser Verlust einer Bezugsperson ist mit dem Verlust von und Liebe und Schutz gleichgestellt und somit kann in unserer Entwicklung im Erwachsenenalter Angst vor Einsamkeit, Dunkelheit, Schmerz, Krankheit, Trennung und Verlust erhalten bleiben.

Unser Körper und unsere Psyche bestimmen das Ausmass der Intensität unserer Angst.
Es ist ein Gefühl und kann sich zum Beispiel durch Schwitzen, Herzklopfen, Zittern, Übelkeit und Müdigkeit bemerkbar machen.

Angst kann krank machen

Immer wenn man eine neue Erfahrung mit seiner Angst macht, wird das Gefühl der Angst verstärkt und intensiviert. Unter Umständen können diese Ängste so schlimm werden, dass man im Alltag in seiner Lebensqualität eingeschränkt wird, sowie auch in der Leistungsfähigkeit.

Die Angst kann sich somit zu einer Krankheit entwickeln.

Es gibt folgende Merkmale:

wenn Angst zu häufig auftritt
wenn Angst zu lange andauert
wenn man die Kontrolle über das Auftreten und den Verlauf von Angst verliert
wenn man bestimmte Situationen aus Angst vermeidet
wenn man durch Angst im Leben/Alltag eingeschränkt ist
wenn Angst unangenehm stark ist


Für eine wirksame Bewältigung der Angst ist es wichtig zu wissen, warum und wie diese entstanden ist und wie die Angstreaktion abläuft. Nur so kann man die Erwartungsangst erfolgreich bekämpfen.

Gerne möchte ich mit Ihnen zusammen herausfinden, warum diese Angst entstanden ist und Sie auf dem Weg begleiten, diese zu bekämpfen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Angst zu bewältigen, zum Beispiel Blockadenlösung, Mentales Training, Mediation, Übungen im Alltag und vieles mehr.

Gemeinsam werden wir diesen Weg bestreiten und ich werde immer an Ihrer Seite sein.

Alles Liebe,
Ihre Larissa
Weiterempfehlen:


Mehr über Larissa
Beraterin Larissa
24h
Beraterin Larissa

Bei mir bekommen Sie eine herzliche und ehrliche Lebensberatung. Ich werde Ihnen helfen, Antworten zu finden. Kartenlegen, Auflösung von Blockaden, Numerologie und Energieübertragung. Liebe, Beziehung, Finanzen, Beruf.
Weiter zum Profil von Beraterin Larissa ›

Hotlines
Das könnte Sie auch interessieren

Wissens-Datenbank

Reiki

Das Leben stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Es ist hektisch und schnelllebig geworden und bringt uns durchaus manchmal an unsere Grenzen. So ist es nicht weiter […]



Hellseher

Gibt es wirklich Hellseher? Sehr viele Menschen stellen sich diese Frage und sie wird von einigen mit Ja und von anderen mit Nein beantwortet. Viele Menschen halten Hellsehen […]



Flüche

Viele von uns glauben nicht an Flüche, halten sie vielmehr für Hirngespinste, Humbug oder einfach nur für Aberglauben, welcher ja auch von vielen für Unsinn gehalten wird. Also […]



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK