Nach oben

Beiträge

Kraft-Tier-Reise

Beitrag
Foto: © Michael Rosskothen / Fotolia

Kraft-Tier-Reise

Wichtig! Stellen Sie bitte vor Ihrer Kraft-Tier-Reise sicher, dass Sie ungestört sind. Stellen Sie sich auch etwas zu trinken und zu essen bereit. Des Weitern benötigen Sie ausreichend Kissen und Decken, denn man friert leicht auf einer solchen Reise.

Sie können wenn Sie möchten auch leise Hintergrundmusik laufen lassen.
Kraft-Tier-Reise im Medizinrad nach den Himmelsrichtungen und ihrem Hüter

Wir beginnen im Norden, der Hüter ist Waboose und das Element ist Erde:
Schwingen Sie sich auf die Kraft der Erde ein und legen oder setzen Sie sich in eine für Sie bequeme Position.
Erspüren Sie den Boden unter Ihnen und lassen Sie sich ganz auf seine Festigkeit ein. Während die Energie aus der Erde in Sie fliesst, entspannen Sie sich immer mehr.

Wenn Sie soweit sind, geht es weiter.

Gehen wir zum Osten, der Hüter ist Wabun und das Element ist Luft:
Schwingen Sie sich ein auf die Kraft der Luft. Spielen Sie mit Ihrem Atem und beobachten Sie, was geschieht.
Finden Sie Ihren eigenen persönlichen Rhythmus.
Lassen Sie alles los was Sie beschäftigt und vom Alltag noch übrig ist. Dann kann Ihr Geist frei fliegen.

Wenn Sie soweit sind, geht es weiter.

Gehen wir zum Süden, der Hüter ist Shawnodese und das Element ist Feuer.
Schwingen Sie sich ein auf die Kraft des Feuers.
Lassen Sie es Ihren Körper erwärmen und Ihre Energien für Ihre Reise steigern. Bewahren Sie sich diesen warmen Energiefluss.

Wenn Sie soweit sind, geht es weiter.

Gehen wir zum Westen, der Hüter ist Mudjekeewis und das Element ist das Wasser.
Schwingen Sie sich ein in die Kraft des Wassers.
Fühlen Sie, wie es Sie sanft in die Welt des Fühlens und Wahrnehmens trägt, Ihnen hilft hellfühlig und empathisch zu werden.

Spüren Sie, wie es Sie in eine Trance trägt, die für Ihre Reise wichtig ist. Versuchen Sie tiefer und tiefer in diese Trance zu gleiten.

Wenn Sie soweit sind, dann geht es weiter.

Die Reise zu Ihrem persönlichen Kraftplatz

Wir gehen zum Schöpferstein in der Mitte unseres Medizinrades, sein Element ist der Äther.

Er repräsentiert die Pforte durch die Sie die Anderswelt betreten können.
Schwingen Sie sich in die Kraft des Äthers ein.

In Ihrer Trance werden Sie eine Pforte sehen. Öffnen Sie sie!
Dahinter werden Sie erst einmal dunstige Nebelschwaden erwarten.
Treten Sie ein und wandern Sie durch diese Nebel.
Wenn Sie soweit sind, wird Ihr persönlicher Kraftplatz vor Ihnen liegen.
Betrachten Sie ihn eine Weile und spüren Sie seine Energie, dann gehen Sie auf ihn zu und betreten Sie ihn.
Setzen oder legen Sie sich hin und wenn Sie soweit sind, lauschen Sie den Geräuschen um sich herum.
Sobald ein Tier sich Ihnen zeigt, fragen Sie es, ob es eines Ihrer Krafttiere ist.

Verneint es dies, dann bedanken Sie sich für seinen Besuch.
Ist seine Antwort Ja, dann begrüssen Sie es freundlich.

Versuchen Sie ein Gespräch mit ihm zu führen und vielleicht, wenn Sie es höflich fragen, dürfen Sie es auch berühren.
Wenn ihre Unterhaltung beendet ist, bedanken Sie sich für seinen Besuch und verabschieden Sie sich.
Bleiben Sie noch eine Weile sitzen und lassen Sie diese Erfahrung auf sich wirken.
Wenn Sie soweit sind, dann erheben Sie sich und verabschieden sich von Ihrem persönlichen Kraftplatz.
Gehen Sie nun den Weg wieder zurück durch den Nebel zur Pforte, treten Sie heraus und schliessen Sie die Tür hinter sich.
Lassen Sie sich genügend Zeit, Sie dürfen auch noch eine Weile an der Tür stehen bleiben.
Dann verabschieden Sie sich auch von diesem Ort.

Der Weg zurück

Sobald Sie soweit sind, geht es zurück zum Norden und seinem Hüter Waboose und dem Element Erde.
Sie spüren, wie Ihr Körper Kontakt mit der Erde hat. Spüren Sie, wie die Erde gegen Ihren Körper drückt.
Sie nehmen langsam wahr, wie sich die Erde unter Ihnen anfühlt, wie Sie wacher und wacher werden.
Sie kommen langsam von Ihrer Reise zurück. Spüren Sie die Schwerkraft, die Sie auf der Erde hält.

Ihre Körperfunktionen kehren wieder in die von Ihnen gewohnten Normen zurück.
Sie werden wacher und wacher, Sie strecken und recken sich.

Vielleicht haben Sie sich vor Ihrer Reise etwas zu trinken hingestellt, dann nehmen Sie jetzt ein paar kleine Schlucke und spüren Sie, wie es in Ihrem Magen fliesst.

Möchten Sie sich eventuell jetzt auch ein paar Notizen machen.

Sobald Sie mit allem soweit sind, dann stehen Sie auf und prüfen Sie, dass Sie auch wieder richtig wach und auf der Erde angekommen sind.

Ich wünsche Ihnen viel Spass und Erfolg.

Ihre Dunna
Weiterempfehlen:


Mehr über Dunna
Das könnte Sie auch interessieren

Wissens-Datenbank

Engel

Himmlische Wesen sind Engel - ohne Ego, gefüllt mit Liebe. Von Geburt auf an begleiten uns die Engel, bis wir als Mensch diesen Ort wieder verlassen. Das Wirkungsspektrum der […]



Hölle

Die Hölle bezeichnet traditionell den Gegenpol zum Himmel, in den alle rechtschaffenden Seelen aufsteigen. In der Hölle treffen sich dann zwangsläufig die Taugenichtse, die Diebe, […]



Hellseherin

Die Hellseherin wird in vielen Geschichten auch als die Seherin, die weise Frau oder die Älteste beschrieben und auch der Inhalt der Geschichten ist sehr unterschiedlich, doch […]



Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK