Nach oben

Wissen A-Z

Chiromantie


Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Wissen
Foto: © BAllunya / Fotolia

Chiromantie

Chiromantie - Die Kunst aus der Hand zu lesen

Die Handlesekunst ist fast so alt, wie die Menschheit selbst. Auch ist die Chiromantie in fast allen Kulturen zu finden. Chiromantie gilt als uralte Tradition mit Hilfe der Formen und Linien einer Hand Wissenswertes oder Zukunftsweisendes für die betreffende Person zu erkennen und wichtige Rückschlüsse zu ziehen. "Das Schicksal liegt in Deiner Hand." - Eine treffende Redensart in diesem Zusammenhang. Natürlich ist auch bei diesem Thema die Meinung dazu Zwiegestalten. Einige halten es für Humbug andere glauben an die Aussagekraft der Hände, die so individuell wie jeder Mensch selbst, ist.

Die 7 wichtigsten Handlinien sind - Lebenslinie, Kopflinie, Herzlinie, Gürtel der Venus, Sonnenlinie, Merkurlinie und die Schicksalslinie. Beim Handlesen kommen sowohl diese wie auch Gitternetze und Berge zum Einsatz, wenn es um die Deutung im Gesamten geht.

Chiromantie im Wandel der Zeit.

Chiromantie galt bisweilen als Geheimwissenschaft, so in der Antike festgehalten. Die Ursprünge der Handlesekunst reichen zurück bis die frühen Hochkulturen Assyriens, Babyloniens, Ägyptens sowie Indiens.

In der europäischen Literatur fand sich erstmalig um 1160 n. Chr. ein Beleg über die Handlesekunst. Ein englischer Mönch schrieb damals über die "Chiromantia", wie sie dort bezeichnet wurde. Agrippa von Nettesheim und Robert Fludd verglichen im 16. Jahrhundert die Hand mit dem Kosmos. So sollte die Chirologie, die Lehre der Handlesekunst, wiederbelebt werden.

Zu Zeiten des Barock wurde von der Zukunftsdeutung Abstand genommen und stattdessen die wissenschaftliche Richtung eingeschlagen. Der gesundheitliche Zustand sollte mit Hilfe der chirognomischen Diagnose bestimmt werden.

Charlotte Wolff gilt als einer der bedeutendsten Namen der Neuzeit, wenn es um Chiromantie geht.

Trotz verschiedener Widrigkeiten hat sich die Kunst des Handlesens erhalten und wird wieder vermehrt von den Menschen genutzt.

Handlesen offenbart Interessantes.

Auch wenn die Kunst aus der Hand zu lesen erst so langsam wieder an Interesse gewinnt, ist es eine uralte Tradition, der wir vertrauen sollten. Chiromantie kann uns auf ganz vielfältige Weise helfen. Die Neugier auf Zukünftiges oder das Interesse mehr über sich selbst zu erfahren ist ein uralter Wunsch des Menschen. Die Hände gelten als besonders geeignet persönliche Eigenschaften, gesundheitliche Veranlagung oder mögliche Ereignisse in der Zukunft zu entschlüsseln, da sie sowohl in Form wie auch im Verlauf der Linien einzigartig sind. Die Hände gelten als die Körperteile, die neben dem Gesicht am individuell ausgeprägtesten sind.

Nutzen Sie diese uralte "Geheimwissenschaft" für sich. Entdecken Sie sich selbst und holen Sie ihr eigenes ICH zum Vorschein. Erkennen Sie die Perspektiven der Zukunft und finden Sie Ihren ganz persönlichen Weg.
Weiterempfehlen:



Das könnte Sie auch interessieren:

Berater für: Chiromantie

Schweizer Starmedium Heidi
Schweizer Starmedium Heidi
Langjährige Kartenlegerin bietet Ihnen ehrliche und einfühlsame Beratung auf höchstem Niveau. Hohe […]
Exklusiv Starberater Pierre
Exklusiv Starberater Pierre
Partnerzusammenführung, Treuefragen oder Trennungsprobleme: Bei mir bekommen Sie eine ehrliche und […]
Starberaterin Edelgard
Starberaterin Edelgard
Tarot. Jenseitskontakte, Abwehr von Schwarzmagie. Runen, Kartenlegen, Engelmedium. […]
Schweizer Zigeunerin Claudia
Schweizer Zigeunerin Claudia
Halbzigeunerin Claudia. Ich lege seit mehr als 30 Jahren die Lenormandkarten. Bekannt geworden bin […]
Russische Starseherin Emmilia
Russische Starseherin Emmilia
Ich biete eine ehrliche und liebevolle Lebensberatung. Hellsehen, Kartenlegen, Farbberatung, […]
Starseherin Anastasia Ellania
Starseherin Anastasia Ellania
Ganzheitliche Lebensberatung mit langjähriger Erfahrung, Kartenlegen mit Zeitangabe, mediale […]
Alle Berater zum Thema Wahrsagen  >

Ihre Karriere bei Zukunftsblick: Hier informieren

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK